» StartseiteRathausFinanzabteilungHaushalt

Haushalt

Dem Fachbereich Finanzen obliegt die Planung, Ausführung und Abrechnung der finanziellen Angelegenheiten der Verbandsgemeinde, seiner 26 Ortsgemeinden und von 4 Zweckverbänden.

Hierfür werden jeweils die Finanzplanung, der Haushaltsplan und die Jahresrechnung erstellt und vom Verbandsgemeinderat, den Ortsgemeinderäten bzw. den Verbandsversammlungen der Zweckverbände beschlossen.

Das nach dem Landesgesetz zur Einführung der kommunalen Doppik vom 02. März 2006 - Komm-DoppikLG – ab 01.01.2007 vorgeschriebene neue Haushaltsrecht „Doppik“ gilt in der Verbandsgemeinde Flammersfeld ab 01.01.2008, weil der Verbandsgemeinderat von der Ermächtigung zur Verschiebung des Inkrafttretens mit Beschluss vom 05.10.2006 Gebrauch gemacht hat.

Ab 2008 wird also für jede Kommune mit dem Haushaltsplan ein Ergebnishaushalt und ein Finanzhaushalt erstellt. Die Haushaltsabwicklung und Buchhaltung stützt sich entsprechend den Vorgaben in der Gemeindehaushaltsverordnung – GemHVO – auf die kaufmännische Buchführung. Die Jahresrechnung wird in eine „Ergebnisrechnung“ (beim Kaufmann Gewinn- und Verlustrechnung) und eine „Finanzrechnung“ (Cashflow) aufgeteilt und führt schließlich zu der „Bilanz“, die das gesamte Gemeindevermögen und die Verbindlichkeiten nachweist.

 

Haushaltsplan als PDF

 

Der Kommunale Entschuldungsfonds (KEF-RP)

Allgemeine Erläuterungen

Die Liqiditätskredite in Rheinland-Pfalz sollen durch den KEF-RP mit rd. 3,825 Mrd. € innerhalb der kommenden 15 Jahren (bis 31.12.2026) vermindert werden.
Die Finanzierung erfolgt zu einem Drittel (1,275 Mrd. €) von den Kommunen selbst. Dies kann z.B. erfolgen durch Einsparungen von freiwilligen Ausgaben im Haushalt, Steuer- oder Umlagenerhöhungen, Streichungen von jährlichen Zuschüssen an Dritte etc.
Ein weiteres Drittel wird aus der "kommunalen Familie" finanziert und das letzte Drittel kommt als Zuweisung aus dem Landeshaushalt. 
Über die Laufzeit von 15 Jahren sollen mindestens 80 % der KEF-Jahresleistung zur Tilgung der Liquiditätskredite herangezogen werden; höchstens 20 % können zur Finanzierung der Zinsen verwendet werden.

Die Verbandsgemeinde und die nachfolgend ausgeführten Ortsgemeinden nehmen am KEF-RP teil.
In der tabellarischen Darstellung ist neben dem jeweiligen Liquiditätskredit (Stand zum 31.12.2009) der jährlich zu erbringende Konsolidierungsbeitrag und die zu erhaltende Landeszuweisung ausgewiesen.

Jahresleistung/Konsolidierungsbeitrag/Landeszuweisung aus dem KEF-RP:  

Gemeinden Liquiditätskredit
VG-/Gemeinde
zum 31.12.2009
Spalte 1
Gesamtanteil KEF
(78,26%)
Spalte 2
Jahresleistung
aus KEF (6,667%)
Spalte 3
jährlicher
Konsolidierungs-
beitrag (Gemeinde)
Spalte 4
jährliche
KEF-Zuwendung
Land
Spalte 5
Burglahr 167.976 € 131.458 € 8.764 € 2.921 € 5.843 €
Eichen 203.236 € 159.052 € 10.603 € 3.534 € 7.069 €
Flammersfeld 765.025 € 598.709 € 39.914 € 13.305 € 26.609 €
Güllesheim 146.474 € 114.631 € 7.642 € 2.547 € 5.095 €
Horhausen 389.809 € 305.065 € 20.338 € 6.779 € 13.558 €
Niedersteinebach 81.630 € 63.884 € 4.259 € 1.420 € 2.839 €
Oberlahr 276.248 € 216.192 € 14.413 € 4.804 € 9.609 €
Obernau 33.835 € 26.479 € 1.765 € 588 € 1.177 €
Orfgen 12.623 € 9.879 € 659 € 220 € 439 €
Reiferscheid 89.295 € 69.882 € 4.659 € 1.553 € 3.106 €
Rott 24.819 € 19.423 € 1.295 € 432 € 863 €
Seelbach 41.818 € 32.727 € 2.182 € 727 € 1.455 €
Seifen 75.412 € 59.017 € 3.934 € 1.311 € 2.623 €
VG Flammersfeld 3.431.170 € 2.685.234 € 179.016 € 59.672 € 119.344 €
Gesamtsumme 5.739.370 € 4.491.631 € 299.442 € 99.814 € 199.628 €


Die vorstehend aufgeführten Beträge sind nach Vorlage des Bewilligungsbescheides vom 21.05.2012 von der Kommunalaufsicht anerkannt und ab dem Haushaltsjahr 2012 festgesetzt.
Die Auszahlung der jährlichen Landeszuweisung erfolgt jeweils zum 15.08.d.J.

Verbandsgemeindeverwaltung Flammersfeld
FB 1 / Referat Finanzen